KommunalWeb
   

Bücherecke: Gender Mainstreaming als Instrument bedarfsgerechter Wohn­raum­versorgung

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


Gender Mainstreaming als Instrument bedarfsgerechter Wohn­raum­versorgung


Anke Schröder
Studien zur Stadt- und Verkehrsplanung, Band 12 , 218 Seiten
Erscheinungsjahr: 2011
ISBN: 978-3-8300-5358-3
Verlag: Verlag Dr. Kovac


Kurzbeschreibung:
Die Auswirkungen der demografischen Entwicklung und des damit verbundenen sozialen Wandels sind auch bei der Wohnraumversorgung in Deutschland spürbar. Neben einer verstärkten Nachfrage nach altengerechten Wohnungen gewinnen auch andere Lebensformen für die Wohnungsunternehmen an Bedeutung (z.B. Migrationshaushalte, Patchworkfamilien usw.). Die Deckung unterschiedlicher Bedarfe kann durch die meist standardisierten Wohnungsgrundrisse nicht mehr zeitgemäß erfüllt werden. Die bis in die 1990er Jahre anhaltende Wohnungsbauaktivitäte hat zwar grundsätzlich zu einer ausreichenden Versorgung der Bevölkerung mit Wohnraum geführt, dennoch führen Binnenwanderungen dazu, die Kommunen in Deutschland in schrumpfende und wachsende Teilräume zu gliedern.

Die Errichtung von Neubauten gehört zu den Auslaufmodellen der Wohnungsunternehmen, die sich vermehrt auf den Umbau im Bestand konzentrieren. Wohnungspolitik und -wirtschaft sowie die kommunale Verwaltung ist somit aufgefordert, vorhandene Handlungsstrategien zu überdenken. Diese Entwicklung von der quantitativen Versorgung der Bevölkerung mit Wohnraum, hin zu einer bedarfsgerechten Anpassung vorhandener Bestände ist relativ neu und erfordert eine qualitative Erfassung unterschiedlicher Bedürfnisse.

Durch die Einführung der Gender Mainstreaming Strategie seit dem Jahr 2000 sollen alle politisch relevanten Politikfelder die unterschiedlichen Bedürfnisse der Bevölkerung berücksichtigen. Dabei ist nicht nur das biologische sondern auch das soziale Geschlecht von großer Bedeutung.
(Quelle: Verlag Dr. Kovac)


Aktuelle Neuerscheinungen

Städtebauförderung in NRW
Stefan Schneider, Henrik Scheller, Beate Hollbach-Grömig
Klimaschutz als Chance für einen nachhaltigen Tourismus in ...
Anna Hogrewe-Fuchs, Maja Röse, Deutsches Institut für Urbanistik
Begriffe aus Gewässerunterhaltung und Gewässerentwicklung
DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
Soziale Milieus. Lebenswelten in Deutschland
Rolf Frankenberger, Siegfried Frech