KommunalWeb
   

Bücherecke: Empfehlungen zur Straßenraumgestaltung innerhalb bebauter Gebiete

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


Empfehlungen zur Straßenraumgestaltung innerhalb bebauter Gebiete


FGSV
FGSV-Nr. 230, 116 S. A 4 (R 2)
Erscheinungsjahr: 2011
ISBN: 978-3-941790-76-6
Verlag: FGSV Verlag GmbH
 Buch kaufen (Verlag) 

Kurzbeschreibung:
Die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen hat nach nunmehr 15 Jahren die ESG 96 durch die neuen ESG ersetzt. Die ESG, Ausgabe 2011, sind weit mehr als eine Überarbeitung der ESG 96. Die bisherigen Inhalte wurden in den theoretischen Ausführungen gestrafft und - insbesondere durch Ersatz vieler Skizzen durch eine Fülle von Fotos von konkreten Beispielen - leichter lesbar gestaltet, es sind aber auch weitgehend neue Inhalte hinzugekommen. Ganz im Sinn des Grundsatzes "Planungskultur ist Prozesskultur" befassen sich die ersten Abschnitte mit dem Thema "Straßenraumgestaltung als Prozess": der Abschnitt enthält Ausführungen zur Verantwortung des Straßenbaus für die Baukultur, zur Qualitätssicherung, zu Beteiligungsprozessen und zur Notwendigkeit interdisziplinärer Zusammenarbeit beim Straßenentwurf. Im Grundlagenabschnitt wird ein Schwerpunkt auf die Berücksichtigung historischer Informationen gelegt. Der Abschnitt "Elemente der Straßenraumgestaltung" enthält außer den bisherigen Ausführungen einen weitgehend neuen Teil zu "Beleuchtung und nächtliche Raumwirkung", in dem dargestellt wird, dass Beleuchtung weit mehr ist, als die Gewährleistung von Verkehrssicherheit und sozialer Sicherheit. Vielmehr geht es darum, auch in Dämmerung und Dunkelheit Atmosphären zu schaffen, in denen die immateriellen Ziele der Straßenraumgestaltung - Soziale Brauchbarkeit, Identität, Orientierung, Identifikation, Anregung und Schönheit - erreicht werden können. Im Abschnitt "Rahmenbedingungen für die Umsetzung" werden Hinweise zu finanziellen und rechtlichen Rahmenbedingungen gegeben, welche die Straßenraumgestaltung (nicht immer positiv) beeinflussen. Auch die teilweise kontraproduktive Wirkung von verengten Auslegungen einzelner Förderprogramme wird thematisiert. Den Abschluss bilden drei Anhänge (Stadtgestalterische Beiträge, Planungsprozess, Methoden der Lichtplanung).
(Quelle: FGSV Verlag GmbH)


Aktuelle Neuerscheinungen

Erstorientierung für Flüchtlinge. Eine Handreichung aus der Praxis ...
Silvester Popescu-Willigmann, Stefanie Ebbeler, Bernd Remmele
Sanierung kommunaler Liegenschaften planen, Eigentümer motivieren, Quartiere erneuern
Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Anna-Kristin Jolk