KommunalWeb
   

Bücherecke: Identitäten und Imaginationen der Bevölkerung in Grenzräumen

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


Identitäten und Imaginationen der Bevölkerung in Grenzräumen


Wilfried Heller
Reihe: Region - Nation - Europa, Bd. 64, 312 S., br.
Erscheinungsjahr: 2011
ISBN: 978-3-643-10757-2
Verlag: LIT Verlag


Kurzbeschreibung:
Ostmittel- und Südosteuropa im Spannungsfeld von Regionalismus, Zentralismus, europäischem Integrationsprozess und Globalisierung

Europa wächst zusammen - aber nicht überall auf die gleiche Art und Weise. Besonders in Grenzräumen erweisen sich die Identitäten, Selbstwahrnehmungen und Fremdzuschreibungen der Bevölkerung als wichtige Momente der Ausgestaltung der unterschiedlichen Wege zu einem sozialen, politischen und ökonomischen Miteinander. Die Grenzregionen in Ostmittel- und Südosteuropa liefern mit ihren fragmentierten und vielfältigen Raum- und Bevölkerungsstrukturen prägnante Objekte für interdisziplinäre Studien. Anhand der Diskussion von regionalen Beispielen, die besonders die kulturellen Interferenzen beleuchten, will dieser Band zu einem besseren Verständnis der europäischen Vielfalt beitragen.
(Quelle: LIT Verlag)


Aktuelle Neuerscheinungen

Zusammenleben Hand in Hand - Kommunen gestalten"
Beate Hollbach-Grömig, Christa Böhme, Thomas Franke
Gewässerrandstreifen - Uferstreifen - Entwicklungskorridore: Grundlagen und Funktionen, ...
DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
Wien in der nationalsozialistischen Ordnung des Raums. Lücken ...
Franz J. Gangelmayer, Gottfried Pirhofer, Siegfried Mattl
Energy Overlays. Land Art Generator Initiative
Robert Ferry, Elisabeth Monoian