KommunalWeb
   

Bücherecke: Merkblatt DWA-M 805 - Technische Leistungsfähigkeit als besonderes Merkmal der Eignung von Bauunternehmen bei der Herstellung und Sanierung von Rohrleitungen und Kanälen

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


Merkblatt DWA-M 805 - Technische Leistungsfähigkeit als besonderes Merkmal der Eignung von Bauunternehmen bei der Herstellung und Sanierung von Rohrleitungen und Kanälen


DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
26 Seiten, DIN A4
Erscheinungsjahr: 2011
ISBN: 978-3-941897-98-4
Verlag: DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
 Buch kaufen (Verlag) 

Kurzbeschreibung:
Öffentliche und auch private Auftraggeber müssen sich vergewissern, dass beauftragte Unternehmen für die anstehende Aufgabe geeignet sind. In Abhängigkeit vom jeweiligen Projekt dürfen und müssen Anforderungen an die Eignung von Unternehmen gestellt und im Rahmen der Vergabeentscheidung deren Erfüllen geprüft werden. Die Eignung von Bauunternehmen wird anhand der Kriterien Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit bewertet. Die Vergabe- und Vertragsordnungen aber auch DIN-Normen enthalten zahlreiche Hinweise und Regelungen dazu. Das vorliegende Merkblatt beschränkt sich auf Hinweise zu Normen und vergaberechtlichen Regelungen des Abschnitts 1 der VOB/A (sogenannter „Unterschwellenbereich“, Basisparagrafen) und befasst sich damit bewusst nur mit diesem Teilbereich des gesamten Ausschreibungs- und Vergabeprozesses. Im Merkblatt DWA-M 805 werden Hinweise zur technischen Leistungsfähigkeit gegeben und erläutert, welche Inhalte mit vorhandenen Präqualifizierungsverfahren (PQ-Verfahren) bestätigt werden. Das Merkblatt soll eine Hilfestellung bei der sicheren Handhabung von Anforderungen an die fachliche Eignung und bei der Bewertung von Ausweisen (Zertifikaten) zu Qualifikation und Präqualifizierung sein.
(Quelle: DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.)


Aktuelle Neuerscheinungen

Zusammenleben Hand in Hand - Kommunen gestalten"
Beate Hollbach-Grömig, Christa Böhme, Thomas Franke
Wien in der nationalsozialistischen Ordnung des Raums. Lücken ...
Franz J. Gangelmayer, Gottfried Pirhofer, Siegfried Mattl
Leistungsfähige Infrastruktur generationengerecht finanziert. Das Beispiel der Stadt ...
Stefan Schneider, Tatiana Maruda, Bernhard Koldert, Michael Thöne