KommunalWeb
   

Bücherecke: Vom Acker zum Ofen. Die Hausmüllentsorgung von den 1880er Jahren bis 1914

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


Vom Acker zum Ofen. Die Hausmüllentsorgung von den 1880er Jahren bis 1914


Marco Heckhoff
Bochumer Studien zur Technik und Umweltgeschichte, Band 1, 110 Seiten, Abb.
Erscheinungsjahr: 2013
ISBN: 978-3-8375-0890-1
Verlag: Klartext Verlag


Kurzbeschreibung:
Zu den hygienisch gravierendsten Folgen der Urbanisierung des 19. Jahrhunderts zählte das Hausmüllproblem. Im Kontext der Hygienebewegung, die von Verantwortlichen in den Kommunen, aber auch Ärzten, Ingenieuren und Naturwissenschaftlern getragen wurde, wurden Kriterien entwickelt, nach denen die Städteassanierung idealerweise zu erfolgen hatte. Die Kommunen erkannten dabei nicht nur die gesundheitspolitische Notwendigkeit, das Problem zu lösen. Sie standen auch vor der Herausforderung, eine zugleich ökonomische Lösung umzusetzen. In diesem Spannungsfeld entstand eine Vielzahl technischer Konzepte, die den lokalen Bedingungen entsprechend zur Anwendung kamen. Die Umweltgeschichte hat sich bislang vornehmlich der Herausbildung der Kanalisation und der Deponierung gewidmet, dem am Ende erfolgreichsten, weil kostengünstigsten Entsorgungsverfahren. Gleichwohl kam es um die Jahrhundertwende zu Versuchen, mit Müllverbrennungsanlagen eine englische Technologie einzusetzen.
(Quelle: Klartext Verlag)


Aktuelle Neuerscheinungen

Schulsozialarbeit an Grundschulen
Sarina Ahmed, Florian Baier, Martina Fischer
Klimaschutz als Chance für einen nachhaltigen Tourismus in ...
Anna Hogrewe-Fuchs, Maja Röse, Deutsches Institut für Urbanistik
Erloschene Liebe? Das Auto in der Verkehrswende. Soziologische ...
Weert Canzler / Andreas Knie / Lisa Ruhrort / Christian Scherf
Energy Overlays. Land Art Generator Initiative
Robert Ferry, Elisabeth Monoian
Tod - Gedächtnis - Landschaft
Norbert Fischer / Markwart Herzog