KommunalWeb
   

Bücherecke: Don't Brand My Public Space!

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


Don't Brand My Public Space!


Ruedi Baur, Sébastien Thiery
16,5 × 24 cm, 288 Seiten, 1669 Abbildungen, Softcover, Sprache englisch
Erscheinungsjahr: 2013
ISBN: 978-3-03778-348-1
Verlag: Lars Müller Publishers


Kurzbeschreibung:
Please Don’t Brand My Public Space leistet eine kritische Untersuchung der visuellen Strategien von Identitäts- und Brandingprogrammen politischer Räume. Ist es nicht an der Zeit, deren häufig banale Repräsentationen als Teil der Krise politischer Darstellungen zu betrachten? Im Kontext einer Renaissance xenophober Propaganda einerseits und der Degradierung von Orten zu reinen Marketingprodukten andererseits lässt sich verstärkt eine theatralische, nicht hinterfragte Produktion von Zeichen des Öffentlichen ausmachen. Texte zum Thema von Politikwissenschaftlern, Designern und Soziologen nehmen Bezug auf die drei visuellen Essays, die im Zentrum des Buches stehen: «Die auffällige Abwesenheit der Flagge der Erde» von Ruedi Baur, «Föderalistische und nationalistische Darstellungen: Ex-Jugoslawien, Schweiz und Belgien im Vergleich» von Irena Bockaj sowie «Europäische Hauptstädte im Wettbewerb» von Maria Roszkowska.
(Quelle: Lars Müller Publishers)


Aktuelle Neuerscheinungen

Erstorientierung für Flüchtlinge. Eine Handreichung aus der Praxis ...
Silvester Popescu-Willigmann, Stefanie Ebbeler, Bernd Remmele
Eifeljugend heute. Leben in der urbanisierten Provinz
Waldemar Vogelgesang, Luisa Kersch
Tod - Gedächtnis - Landschaft
Norbert Fischer / Markwart Herzog