KommunalWeb
   

Bücherecke: Die Auslagerung kommunaler Beschaffungsaufgaben als Alternative zur internen Durchführung

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


Die Auslagerung kommunaler Beschaffungsaufgaben als Alternative zur internen Durchführung


Michael Broens
Broschiert: 478 Seiten
Erscheinungsjahr: 2013
ISBN: 978-3-944325-02-6
Verlag: B+G Wissenschaftsverlag


Kurzbeschreibung:
Entwicklung eines multitheoretischen Entscheidungsrahmens

Für einen effektiven und effizienten Einsatz ihrer Finanzmittel und nicht zuletzt auch aufgrund der vielfachen Kritik an ihren Beschaffungsaktivitäten sind Kommunalverwaltungen darauf angewiesen, Wege zur qualitativen und kostenmäßigen Verbesserung bei der Erledigung ihrer Beschaffungsaufgaben zu finden. Als Möglichkeiten werden hierbei u. a. die Ausgliederung, die interkommunale Zusammenarbeit und die Einbeziehung unabhängiger privatwirtschaftlicher Unternehmen angesehen, welche unter dem Oberbegriff Auslagerung zusammengefasst werden können.

Michael Broens entwickelt einen theoretisch fundierten, heuristischen Entscheidungsrahmen für die Auslagerung kommunaler Beschaffungsaufgaben, in den auch die für die Problemstellung relevanten und zugleich komplexen rechtlichen Rahmenbedingungen Eingang finden. Die organisationstheoretische Basis des Entscheidungsrahmens bilden der ressourcenbasierte Ansatz, die Transaktionskostentheorie und die Prinzipal-Agent-Theorie, die in ein gemeinsames, auf die kommunale Beschaffung angepasstes Bezugsmodell integriert werden.
(Quelle: B+G Wissenschaftsverlag)


Aktuelle Neuerscheinungen

Leistungsfähige Infrastruktur generationengerecht finanziert. Das Beispiel der Stadt ...
Stefan Schneider, Tatiana Maruda, Bernhard Koldert, Michael Thöne
Schulsozialarbeit an Grundschulen
Sarina Ahmed, Florian Baier, Martina Fischer
Eifeljugend heute. Leben in der urbanisierten Provinz
Waldemar Vogelgesang, Luisa Kersch