KommunalWeb
   

Bücherecke: Merkblatt DWA-M 103 - Hochwasserschutz für Abwasseranlagen

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


Merkblatt DWA-M 103 - Hochwasserschutz für Abwasseranlagen


DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
Ausgabe: 10/2013, DIN A4, Seitenzahl: 67
Erscheinungsjahr: 2013
ISBN: 978-3-944328-16-4
Verlag: DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
 Buch kaufen (Verlag) 

Kurzbeschreibung:
Hochwasser ist eine natürliche Erscheinung im Kreislauf des Wassers. Es lässt sich durch den Menschen und durch technischen Hochwasserschutz nicht abschaffen. Das Merkblatt DWA-M 103 beschreibt die Gefährdungen von Abwasseranlagen durch Hochwasserereignisse von Gewässern und deren Gegenmaßnahmen. Niederschlagsbedingte Sturzfl uten und deren Auswirkungen auf Abwasseranlagen sind nicht Gegenstand des Merkblattes. Auch wenn es keinen 100-prozentigen Hochwasserschutz gibt, so können Hochwasservorsorgemaßnahmen und richtiges Handeln im Hochwasserfall jedoch dazu beitragen, dass Beeinträchtigungen und Schäden innerhalb gewisser Grenzen gemindert werden. Hochwasservorsorge und Hochwasserschutz beginnen lange vor steigenden Wasserständen. Grundsätzlich richten sich Planung, Bau und Betrieb der Abwasseranlagen nach den gesetzlichen Anforderungen und den daraus abgeleiteten Genehmigungen und Erlaubnissen. Darüber hinaus können zukünftig auch Pläne für das Hochwasserrisikomanagement gezielt Maßnahmen zur Reduzierung von nachteiligen Folgen für Abwasseranlagen enthalten. In Abhängigkeit des Gefährdungspotenzials, der technisch und betrieblich möglichen Schutzmaßnahmen und deren Kosten und Nutzen, ist im Einzelfall die wirtschaftlichste und sicherste Lösung zur Umsetzung zu fi nden. Dies kann in der Regel sinnvoll nur in enger Abstimmung mit der Gebietskörperschaft und den zuständigen Behörden erfolgen. Das Merkblatt DWA-M 103 liefert einen Überblick über Aspekte der Hochwasservorsorge von Abwasseranlagen. Dabei werden die zu beachtenden Aspekte dargestellt und sofern vorhanden, auf entsprechende Aussagen in anderen DWA-Arbeits- und Merkblättern verwiesen, ohne diese ersetzen zu wollen. Die Inhalte gelten für vorhandene und geplante Abwasseranlagen. Für bestehende Anlagen kann es gegebenenfalls ausreichend sein mit vergleichsweise geringem Aufwand zu dokumentieren, dass wegen geringen oder fehlenden Risikos kein weiterer Handlungsbedarf besteht. Insbesondere sind bestehende Anlagen dann einzubeziehen, wenn Änderungen der Planungsrandbedingungen oder akute Ereignisse dies erfordern. Alle im vorliegenden Merkblatt gegebenen Hinweise sind auf die örtlichen Verhältnisse abzustimmen. Dabei ist der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit der Mittel zu wahren und verantwortungsvoll zwischen Aufwand und Restrisiko abzuwägen. Einer besonderen Bedeutung zur Gefahrenabwehr kommt dem Hochwasserbetrieb und -management zu. Hier gibt das Merkblatt Hinweise für eine gut strukturierte Aufbau- und Ablaufplanung der betrieblichen Hochwasserorganisation. Das Merkblatt richtet sich an Abwasserbeseitigungspfl ichtige – wie Kommunen oder Betreiber –, an Genehmigungsbehörden und an mit der Planung beauftragte Ingenieurbüros.
(Quelle: DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.)


Aktuelle Neuerscheinungen

Schulsozialarbeit an Grundschulen
Sarina Ahmed, Florian Baier, Martina Fischer
Energy Overlays. Land Art Generator Initiative
Robert Ferry, Elisabeth Monoian
Eifeljugend heute. Leben in der urbanisierten Provinz
Waldemar Vogelgesang, Luisa Kersch