KommunalWeb
   

Bücherecke: Einsparpotential und ökonomische Analyse der energetischen Sanierung staatlicher Gebäude in Luxemburg

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


Einsparpotential und ökonomische Analyse der energetischen Sanierung staatlicher Gebäude in Luxemburg


Thorsten Hoos
Reihe: Bauwesen, 232 Seiten, 99 Abbildungen
Erscheinungsjahr: 2013
ISBN: 978-3-8440-1909-4
Verlag: Shaker Verlag GmbH


Kurzbeschreibung:
Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Endenergieverbrauch staatlicher Gebäude und ökonomisch sinnvoller Maßnahmen zur energieeffizienten Sanierung.

Gruppiert nach Nutzung wird der Endenergieverbrauch unsanierter Altbauten erfasst. Bezogen auf die Bruttogeschoßfläche stellen die gebildeten Kennzahlen des Endenergieverbrauchs den Ausgangszustand der energetischen Sanierung dar. Berücksichtigt werden Ein- und Mehrfamilienhäuser, Schulen, Büro- und Unterkunftsgebäude, die vor 1995 errichtet wurden.

Eine Abschätzung der beheizten Bruttogeschoßfläche aller Altbauten der einzelnen Gebäudeklassen ist zur Ermittlung des Gesamtverbrauches und für die Entwicklung einer Sanierungsstrategie notwendig. Ausgehend von Stichproben erfolgen eine Untersuchung der Gebäudestruktur und eine Hochrechnung auf die Grundgesamtheit. In Verbindung mit den gebildeten Energiekennzahlen ist somit eine Abschätzung des energetischen Ist-Zustandes staatlicher Gebäude in Luxemburg möglich.

Anhand von Messungen und einer Parameterstudie werden die Randbedingungen zur Berechnung des Endenergiebedarfes Wärme von alten, staatlichen Gebäuden in Luxemburg angepasst. Ein Abgleich der Berechnungsergebnisse mit dem Verbrauch realer Sanierungsprojekte zeigt dabei sowohl vor, als auch nach der energetischen Sanierung eine gute Übereinstimmung. Daher basieren Untersuchungen zur Verbrauchssenkung weiterer Sanierungsvarianten auf diesen Gebäuden.

Eine ökonomische Bewertung der energetischen Sanierung erfolgt durch das Koppeln von der Energieeinsparung mit den Baukosten. Verwendet werden dafür Preise auf luxemburgischem Niveau. Die Verbrauchssenkung ist mit verschiedenen Energiepreisszenarien berücksichtigt, um die Ökonomie einer Maßnahme auch unter verschiedenen Randbedingungen darzustellen. Dabei sind verschiedene Maßnahmen selbst bei heutigen Energiebezugspreisen hoch ökonomisch, während andere sich nicht einmal bei einer Preissteigerung von 10 % refinanzieren können.
(Quelle: Shaker Verlag GmbH)


Aktuelle Neuerscheinungen

Gewässerrandstreifen - Uferstreifen - Entwicklungskorridore: Grundlagen und Funktionen, ...
DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
Energy Overlays. Land Art Generator Initiative
Robert Ferry, Elisabeth Monoian
Begriffe aus Gewässerunterhaltung und Gewässerentwicklung
DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.