KommunalWeb
   

Bücherecke: BNatSchG. Bundesnaturschutzgesetz - Kommentar

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


BNatSchG. Bundesnaturschutzgesetz - Kommentar


Walter Frenz, Hans-Jürgen Müggenborg
LXIV, 1392 Seiten, 15,8 x 23,5 cm, fester Einband
Erscheinungsjahr: 2016
ISBN: 978-3-503-16366-3
Verlag: Erich Schmidt Verlag


Kurzbeschreibung:
Die rasche Entwicklung des Energierechts wirkt sich auch auf das Naturschutzrecht aus: Welche Konsequenzen hat die Genehmigung der erforderlichen Stromleitungen für die Energiewende?

Der Berliner Kommentar BNatschG liefert Ihnen für die tägliche Rechtsanwendung praxisorientierte Erläuterungen des Bundesnaturschutzgesetzes. Zudem werden die landesrechtlichen Regelungen mit einbezogen und die Bedeutung des EU-Rechts im Auge behalten. Umweltpolitische Hintergründe des Naturschutzrechts sind in die Kommentierung eingeflossen.

Zu aktuellen Fragen im Naturschutzrecht bietet Ihnen die Neuauflage erprobte Lösungswege. Die jüngste Rechtsprechung zum Habitatschutz wird für die Kommentierung konsequent herangezogen. Die Autoren klären die Frage, wie die Fortentwicklung der Umweltverbandsklage sich in Einzelfällen auswirkt. Zudem gehen sie auf die Konflikte ein, die sich zwischen den Erneuerbaren Energien und dem Naturschutz ergeben. Dazu gehört die Nutzung der Windenergie und der Habitat- und Artenschutz.

Der Autorenkreis setzt sich zusammen aus Experten für Naturschutzrecht, darunter sind Richter, Ministerialbeamte, Fachanwälte und Hochschulprofessoren. Dies garantiert Ihnen qualifiziertes Wissen und verlässliche Antworten auf häufige Rechtsfragen. Adressaten des Berliner Kommentar BNatschG sind vor allem Rechtsanwälte mit dem Schwerpunkt Umwelt- und Naturschutz, Gerichte, Mitarbeiter in Umweltverbänden und Umweltbehörden sowie Fachplaner, die mit dem Naturschutzrecht zu tun haben.
(Quelle: Erich Schmidt Verlag)


Aktuelle Neuerscheinungen

Schulsozialarbeit an Grundschulen
Sarina Ahmed, Florian Baier, Martina Fischer
Bildungs- und Teilhabechancen geflüchteter Menschen. Kritische Diskussionen in ...
Rita Braches-Chyrek, Tilman Kallenbach, Christina Müller, Lena Stahl