KommunalWeb
   

Bücherecke: Projekt Stadt. Eine Geschichte der Urbanität

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


Projekt Stadt. Eine Geschichte der Urbanität


Russo, Manfred
448 Seiten, gebunden
Erscheinungsjahr: 2016
ISBN: 978-3-0356-0835-9
Verlag: Birkhäuser Verlag


Kurzbeschreibung:
Was macht Städte so attraktiv und warum sind Fragen der Urbanität heute so spannend? Es geht in der Stadt wohl immer um den Vorschein neuer Möglichkeiten, eine Antizipation des Erhofften und damit künftigen Glücks. Diese Erwartung charakterisiert den Urbanitätsdiskurs seit der Antike, und sie liegt den jeweiligen Motivstrukturen der Planer und Denker zugrunde, die immer wieder neu formatiert werden. Auch die bürgerliche Emanzipation seit der französischen Revolution rückt die Stadt von den alten Formen des urbanen Immunsystems in eine Phase der räumlichen Ausdehnung, des Stadtumbaus und des Bevölkerungswachstums, in der die alte Idee der Ständegesellschaft neuen Vorstellungen globaler Ströme weicht. In der Stadt begibt sich eine kapsuläre Gesellschaft auf die Suche nach dem Anderen.


- Umfassende Darstellung der Entwicklung der Stadt: von der Antike bis heute
- Das Wesen der Stadt wird an wichtigen urbanen Elementen und Metaphern entfaltet
- Veranschaulicht an Metropolen wie Athen, Rom, Paris und New York
(Quelle: Birkhäuser Verlag)


Aktuelle Neuerscheinungen

Begriffe aus Gewässerunterhaltung und Gewässerentwicklung
DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
Tod - Gedächtnis - Landschaft
Norbert Fischer / Markwart Herzog
Leistungsfähige Infrastruktur generationengerecht finanziert. Das Beispiel der Stadt ...
Stefan Schneider, Tatiana Maruda, Bernhard Koldert, Michael Thöne
Städtebauförderung in NRW
Stefan Schneider, Henrik Scheller, Beate Hollbach-Grömig
Sanierung kommunaler Liegenschaften planen, Eigentümer motivieren, Quartiere erneuern
Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Anna-Kristin Jolk