KommunalWeb
   

Bücherecke: GWB - Kommentar. Vergaberecht

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


GWB - Kommentar. Vergaberecht


Müller-Wrede, Malte
1444 Seiten, 16,5 x 24,4 cm Buch (Hardcover)
Erscheinungsjahr: 2016
ISBN: 978-3-8462-0550-1
Verlag: Bundesanzeiger Verlag


Kurzbeschreibung:
Der Gesetzgeber hat die vergaberechtlichen Vorschriften des GWB im Jahr 2016 aufgrund der neuen europäischen Vergaberichtlinien umfassend überarbeitet. Der Regelungsumfang hat hierbei erheblich zugenommen, insbesondere hat das GWB grundlegende Vorschriften der Vergabeverordnungen und Vergabeordnungen übernommen. Das GWB hat in der täglichen Vergabepraxis daher deutlich an Bedeutung gewonnen.

Das GWB beinhaltet insbesondere folgende Neuregelungen:

- Öffentlich-öffentliche Zusammenarbeit
- Vergabe von Konzessionen
- Vergabe von Personenverkehrsleistungen im Eisenbahnverkehr
- Sonderregime der sozialen und anderen besonderen Dienstleistungen
- Innovationspartnerschaft
- Leistungsbeschreibung
- Ausschlussgründe mangels Eignung der Unternehmen
- Selbstreinigung und Ausschlusszeiträume
- Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit

Der Kommentar zum GWB-Vergaberecht berücksichtigt die Neuerungen der Vergaberechtsreform 2016 sowie die aktuelle Rechtsprechung und erläutert die Vergabevorschriften prägnant, praxisgerecht und wissenschaftlich fundiert. Ergänzt wird das Werk durch die Gesetzesbegründung des Bundestages (BT-Drs. 18/6281). Sie erhalten hierdurch ein wertvolles Hilfsmittel für die tägliche Vergabepraxis.
(Quelle: Bundesanzeiger Verlag)


Aktuelle Neuerscheinungen

Begriffe aus Gewässerunterhaltung und Gewässerentwicklung
DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
Bildungs- und Teilhabechancen geflüchteter Menschen. Kritische Diskussionen in ...
Rita Braches-Chyrek, Tilman Kallenbach, Christina Müller, Lena Stahl
Leistungsfähige Infrastruktur generationengerecht finanziert. Das Beispiel der Stadt ...
Stefan Schneider, Tatiana Maruda, Bernhard Koldert, Michael Thöne
Städtebauförderung in NRW
Stefan Schneider, Henrik Scheller, Beate Hollbach-Grömig