KommunalWeb
   

Bücherecke: Bürgerbeteiligung und demokratische Legitimation. Erscheinungsformen von Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene und ihr Aufwertungspotenzial aus legitimatorischer Sicht

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


Bürgerbeteiligung und demokratische Legitimation. Erscheinungsformen von Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene und ihr Aufwertungspotenzial aus legitimatorischer Sicht


Jacob Tischer
Das Werk ist Teil der Reihe Kommunalrechtliche Studien, Band 4, 312 Seiten, Broschiert
Erscheinungsjahr: 2017
ISBN: 978-3-8487-3673-7
Verlag: Nomos Verlagsgesellschaft


Kurzbeschreibung:
Bürgerbeteiligung steht wieder auf der politischen Agenda. Nach Auseinandersetzungen um verschiedene Großprojekte ertönt der Ruf nach einer intensiveren Einbindung von Bürgern in staatliche Entscheidungsprozesse. Internetgestützte Beteiligungsverfahren erfahren dabei im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung einen signifikanten Bedeutungszuwachs.

Die Arbeit untersucht für den kommunalen Bereich, inwieweit eine Aufwertung der dortigen Bürgerbeteiligungsinstrumente erfolgen kann, die zugleich den Prämissen des Gebots demokratischer Legitimation gerecht wird. Dabei werden erstmals neben im Gesetz normierten Formen von Bürgerbeteiligung auch neu hinzugetretene, nicht gesetzlich geregelte Instrumente wie z. B. der sog. Bürgerhaushalt in den Blick genommen. An die Aufarbeitung der legitimatorischen Ausgangsbedingungen auf kommunaler Ebene schließt sich eine exemplifizierte Analyse etwaigen Aufwertungspotenzials unter besonderer Berücksichtigung rechtlicher Steuerungsmechanismen an.
(Quelle: Nomos Verlagsgesellschaft)


Aktuelle Neuerscheinungen

Pfade des Urbanen
Deutsches Institut für Urbanistik
Die andere Moderne
Patricia Caldas Torres
Kommunalrecht
Wolf-Uwe Sponer, Ralf Tostmann
Vielfalt gestalten. Integration und Stadtentwicklung in Klein- und ...
Bettina Reimann, Gudrun Kirchhoff, Ricarda Pätzold, Wolf-Christian Strauss