KommunalWeb
   

Bücherecke: Der dreiseitige städtebauliche Vertrag zwischen Gemeinde, Eigentümer bzw. Investor und Land am Beispiel der Konversion in Rheinland-Pfalz

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


Der dreiseitige städtebauliche Vertrag zwischen Gemeinde, Eigentümer bzw. Investor und Land am Beispiel der Konversion in Rheinland-Pfalz


Peter Koch-Sembdner
Studien zum Verwal­tungs­recht, Band 67, 228 Seiten
Erscheinungsjahr: 2017
ISBN: 978-3-8300-9353-4
Verlag: Verlag Dr. Kovac


Kurzbeschreibung:
Der dreiseitige städtebauliche Vertrag zwischen Investor, Gemeinde und Landesregierung ist ein hervorragendes Instrument, um Großvorhaben zu planen, Baurecht anhand des Nutzungskonzeptes eines Investors zu schaffen und die Finanzierung unter Ausschöpfung aller in Betracht kommender Förderprogramme sicherzustellen. Bisher ist in der Literatur nur der zweiseitige städtebauliche Vertrag erörtert worden. Wird aber die Landesregierung zusätzlicher Vertragspartner, eröffnet sich eine Reihe weiterer Chancen für Gemeinde und Investor: Das Land kann die bei Großvorhaben typische Überforderung der Gemeinde in administrativer und finanzieller Hinsicht abfedern. Weiterhin kann es bereits während der Vertragsverhandlungen aus der Vielzahl der Förderprogramme von EU, Bund, Land und Förderbank die für das Nutzungskonzept passenden einbringen und ggf. den Vertrag entsprechend gestalten. Dies ist weitaus effektiver als die sonst übliche Beschränkung des Landes auf ein nachgelagertes Förderantragsverfahren. Der Investor kann von dem Fachwissen der zuständigen Referate in den Ministerien des Landes ebenso profitieren wie von dem Marketingeffekt der Öffentlichkeitsarbeit der Politiker. Vor allem entsteht für die mindestens zehnjährige Vertragslaufzeit eine für Großvorhaben erforderliche Planungsklarheit und -sicherheit über die Dauer einer Legislaturperiode hinaus. Der dreiseitige städtebauliche Vertrag eignet sich optimal für eine erfolgreiche Public Private Partnership.
(Quelle: Verlag Dr. Kovac)


Aktuelle Neuerscheinungen

Salz & Suppe: Stuttgart im Dialog
Landeshauptstadt Stuttgart (Hrsg.), Büronetzwerk Studio Dos (Verfasser)