KommunalWeb
   

Bücherecke: Bürgerbegehren und Bürgerentscheid in Freiberg - 1999 bis 2008

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


Bürgerbegehren und Bürgerentscheid in Freiberg - 1999 bis 2008


Christopher A. Schmid
Reihe: Dresdner Schriften zum Bürgerentscheid (DSB), Band 3, 89 Seiten, broschiert
Erscheinungsjahr: 2019
ISBN: 978-3-8487-6446-4
Verlag: Nomos Verlagsgesellschaft


Kurzbeschreibung:
Sachsen zählt zu den Pionierländern unmittelbarer Demokratie: Bereits während der Weimarer Republik waren dort Bürgerbegehren und Bürgerentscheid eingeführt worden. Nach 1990 kam es dann erneut zu Bürgerbegehren in einer Vielzahl von Städten und Gemeinden. Ganz unterschiedliche Erfahrungen mit Bürgerbegehren konnten zwischen 1999 und 2008 in der Universitätsstadt Freiberg gesammelt werden. Die Bürgerbegehren dort betrafen ganz unterschiedliche Themen. Nicht minder vielfältig waren die Initiatoren: So waren Parteien und Wählergemeinschaften ebenso beteiligt wie Interessenverbände und Bürgerinitiativen. Teilweise waren es einfache Bürger und Markthändler, teil-weise aber auch Kommunalpolitiker, die zum Bürgerbegehren griffen.
(Quelle: Nomos Verlagsgesellschaft)


Aktuelle Neuerscheinungen

Dialogbrücken beim Stromnetzausbau
Bettina Reimann, Stephanie Bock, , Franciska Frölich v. Bodelschwingh, Wolf-Christian Strauss,
Paradigma "Ländliche Gesellschaft"
Leonore Scholze-Irrlitz