KommunalWeb
   

Bücherecke: Pragmatische Stadtentwicklung nach § 34 Baugesetzbuch?

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


Pragmatische Stadtentwicklung nach § 34 Baugesetzbuch?


Simon Dörr
Reihe: Berliner Schriften zur Stadt- und Regionalplanung, Band 38, 307 Seiten, Broschiert
Erscheinungsjahr: 2019
ISBN: 978-3-8487-6409-9
Verlag: Nomos Verlagsgesellschaft


Kurzbeschreibung:
Die Realisierung von kommunalen Steuerungsinteressen und Bürgerbeteiligung im unbeplanten Innenbereich

Die Planersatzvorschrift des § 34 BauGB hat in der Stadtentwicklung und insbesondere im Bereich der Nachverdichtung eine große praktische Bedeutung. Im Gegensatz zum Bebauungsplan sind hier keine aufwändigen Planungs- und Beteiligungsverfahren vorgesehen, da sich die städtebauliche (Weiter-)Entwicklung im Rahmen der gebundenen Rechtsanwendung vollzieht. Anders als aus theoretischer Perspektive zu erwarten, können im Kontext des § 34 BauGB jedoch auch kommunale Steuerungsinteressen und Bürgerbeteiligung zu entscheidenden Faktoren werden. Die "passive" Genehmigungsvorschrift des § 34 BauGB als geeignetes Instrument einer pragmatischen Stadtentwicklung?

Acht empirische Fallstudien zu Einzelbauprojekten und Nachverdichtungsprozessen ermöglichen eine wissenschaftliche Diskussion zwischen theoretischem Anspruch und praktischer Wirklichkeit. Die vorliegende Arbeit fußt auf einem interdisziplinären Forschungsansatz mit Schwerpunkten in Baurecht und Planungstheorie.
(Quelle: Nomos Verlagsgesellschaft)


Aktuelle Neuerscheinungen

Concepts of Urban-Environmental History
Sebastian Haumann / Martin Knoll / Detlev Mares
Klimagerechte Mobilität für alle. Verkehr der Zukunft nicht ...
Hendrik Auhagen / Thomas Eberhardt-Köster / Achim Heier / Mark Herterich / Hermann Mahler / Volker Röske / Carl Waßmuth / Winfried Wolf